Startseite
  Über...
  Archiv
  Leben in Community
  Zitate, verse die mich begleiten
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


all things by the grace of god

http://myblog.de/con-sd

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
first weekend in california

Ja....also gestern abend war ich lecker sushi essen,bei sushi deli 2, war echt witzig mit allen..danach schön starbucks,vanila latte getrunken..und gemütlich nachhause gegangen.

Die City ist echt nicht weit weg von meinem "home". War heute mit Hannah bisschen da zum shoppen. Die läden hier sind echt hammer, und auch günstiger als in Deutschland.. ist schon schön sowas zusehen.   Hab mir direkt einen schönen amerikanischen strohhut gegönnt und ein paar neue flip flops mussten auch her.. 

Nach den langen fußwegen in downtown und so, warn wir ziemlich fertig,also die perfekte zeit zum chillen und film schaun, haben wir dann auch gemacht.

Und nun,ist Sonntag abend, muss morgen ziemlich früh aufstehen weil wir uns schon um 7.30Uhr treffen.. naja,das war so mein weekend.

9.8.10 06:22


first week is done

Geschafft, die erste Woche ist rum,nun hab ich wochenende, was genau ich jetzt mache ist aber fragwürdig, da ich nicht alleine rausgehen darf,muss ich schaun was der rest so macht.

Morgen gehen wir vieleicht, so hoffe ich, etwas shoppen. Das wäre echt cool, oder zum strand..je nachdem.  Ich hoffe darauf.

 Ja,meine erste woche hier war ganz okay.. hab viel erlebt,viel getan.. und komm mitlerweile auch ganz gut mit der sprache klar.. 

Heute morgen haben wir im warehouse einige paviliongs aufgebaut und worship gemacht...son bisschen wie ein mini Gottesdienst,für die Obdachlosen, und die, die nicht viel haben.

ja,jetzt hab ich frei,wochenende...heute abend gehs ine stadt zum "dinner" .. maybe sushi.

8.8.10 01:27


to the streets

Gestern war ich abends auf der straße, wir haben uns auf 3 teams aufgeteilt, jeweils 4 leute, und sind einfach raus um mit den leuten zu reden,und denen bisschen was zu essen und kaffe zu geben.

Das war eine extrem interesannte erfahrung. 

Ich hab jetzt nen neuen verehrer er heißt Tenesse und ist ein weteran aus vietnam und lebt mit  nur 1 bein auf der straße im rollstuhl. Er hatte voll die leeren Augen, und starke schmerzen, deswegen hat er auch alkohol bei sich gehabt, aber keine bange, er war echt okay. Außerdem war ich von drei starken Männern umgeben,also keine Sorge, mir passiert hier nichts. War ganz schön hart ihm zuzuhören, er braucht einen elektrischen Rollstuhl,damit er besser vorran kommt, und eigendlich braucht er medizinische hilfe,weil er verbrennungen hat. Wir werden jetzt dafür beten und sehen was wir tun können. Ich hoffe wirklich das er einen Elektirschen Rollstuhl vom Staat bekommt, damit er sehen kann,wie gut Gott wirklich ist.

Da war noch ein anderer Typ, sein name ist Jesse, er will arbeiten, aber kann es nicht weil ihn ein papier oder so fehlt. Auch da sind wir dabei dran zu arbeiten. Dieser Typ kümmert sich richtig gut um den alten Tenesse.

Wir als Deutsche sehen sowas wirklich nicht oft, und vor allem nicht so krass. Die leute die auf der Straße leben sind nicht alles Bandenmitglieder oder schläger oder so. Die meisten haben einfach keine möglichkeit einen Job zu bekommen.

 Ich war gestern auch in der 5th ave, das die Hauptstraße hier in San Diego, wo alle clubs und restaurants sind ist sehr viel los da.. da.

Aber gerade da sitzt an jeder Ecke ein Obdachloser, und viele reiche leute gehen vorbei. Es ist wirklich krass, auf der einen seite das Hilton Hotel und voll die Hochhäuser und auf der Straßenecke eine obdachlose Frau,die kein Essen und kein Dach hat.

 
Da lernt man den Luxus den wir in Deutschland haben echt zu schätzen.

 

Und sonst gehts mir hier recht gut.. ich hab immer wieder was zutun, die leute mit denen ich lebe sind alle sehr nett. Auch mit der Sprache komm ich mitlerweile klar. Und ich bringe denen jeden Tag etwas auf Deutsch bei, was sehr spaßig ist,weil die einfach nicht so hart reden können wie wir.. ich muss mal nen video machen und das hier reinstellen..ist echt witzig.

Außerdem habe ich hier sehr schöne erfahrungen mit Gott machen können, in meiner "stillen Zeit" im Gebetsraum,aber auch so, heute morgen zum beispiel wurde für mich und für das jahr gebetet und ich merkte einfach wie Gott da ist und er ist jetzt immernoch da.. das voll gut, bin voll gesegnet.

6.8.10 21:59


Algemeine Infos zu meinem Aufenthalt hier..

Tja, nun bin ich hier, am andern Ende der Welt, weit weg von Freunden und Familie, in San Diego, California.

Warum das ganze?

Weil ich denke das es Gottes Plan für mich ist. Ich gehe hier zur Missionschool in der City of Refuge, für ein Jahr. Ich werd hier viel neues über Gott lernen und ihn mehr kennen und auch lieben lernen.

Auch wenn mir das ganze jetzt,wo es echt soweit ist, ziemlich schwer fällt, will ich nicht aufgeben. Ich versuche jeden Tag als neue chance zu sehen und tu mein bestest um mich hier gut einzuleben.

Mein Tagesablauf ist ziemlich geordnet, ich steh kurz vor 7 auf, treff mich mit meinen Leitern und den andern Schülern um 8 für ein kurzes oder weniger kurzes Morning Meeting. Dort wird dann gebetet und ein bisschen so geredet und natürlich besprochen was den Tag über gemacht wird, oder wie die nächste Zeit aussieht.. Danach hab ich dann meine Aufgaben zutun, je nach dem was anliegt,entweder Sachen sortieren oder packete Packen für die homevisits.. also wenn wir zu den Leuten nachhause fahren. Und sowas.

Die City of Refuge ist eine soziale organisation, die von Spenden lebt. Wir haben jede menge essen hier, und kleidung die dann den Bedürftigen abgeben werden. Und es sind eine menge bedürftige hier. Außerdem ist es eine Christliche organisation, wir haben hier geistliche leiter,die für einen da sind, es gibt einen Prayer-room, also einen ort wo man sich zurückziehen kann und einfach mit gott reden kann, und ja, ich als "schüler" hab einige bücher zu lesen und dinge die auf meinem plan stehen, die mir helfen mehr kontakt mit gott zu bekommen.

 ja soviel dazu erstmal.. ich glaub der text ist bisschen verwirrent, aber ich hoffe du weißt jetzt in etwa was ich hier mache.. wenn was,frag mich einfach.

6.8.10 01:07


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung